Regionalverband
Magdeburg-Jerichower Land e.V.


 

Burg | Ein kleiner Piks, ein wenig Geduld und schon sind Menschenleben gerettet. Ja, so einfach ist Blutspenden - auch in Corona-Zeiten. Gut, es gehört schon etwas mehr dazu. Fiebermessen, einen Fragebogen ausfüllen und einen Mund-Nase-Schutz zu tragen zum Beispiel. Aber all das sind keine unlösbaren Aufgaben.

Weiterlesen...

Eine lange Menschenkette bildete sich während der gestrigen Blutspende in der Geschäftsstelle des DRK-Regionalverbandes Magdeburg-Jerichower Land e. V., in Burg. Viele Bürgerinnen und Bürger wollten die Gelegenheit nutzen und mit ihrem Blut auch in dieser schwierigen Zeit, helfen, Leben zu retten.

Weiterlesen...

„Schenke leben, spende Blut“ heißt einer der Leitsprüche des DRK-Blutspendedienstes. Doch zum Blut spenden und damit Leben schenken, sind derzeit immer weniger Menschen bereit. Der Grund: Die aktuellen Verordnungen des Landes Sachsen-Anhalt zu den Ausgangsbeschränkungen und die Befürchtung vieler Spender sich mit dem neuartigen Corona-Virus zu infizieren. Für den DRK-Blutspendedienst ergeben sich damit neue Herausforderungen und Aufgaben. Bei der ersten Blutspende nach der Bekanntgabe der neuen Verordnungen zur Ausgangsbeschränkung in Sachsen-Anhalt, galt es also entsprechende Maßnahmen zu erarbeiten, die das Risiko einer Infizierung von Blutspendern untereinander und der Blutspendehelfer minimierten.

Weiterlesen...

65 Menschen kamen gestern in die Burger Geschäftsstelle des DRK-Regionalverbandes Magdeburg-Jerichower Land e. V., um mit ihrer Blutspende gleich mehrfach Leben zu retten.

Weiterlesen...

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um die Seite zu optimieren. Damit die Webseite wie gewünscht funktioniert, stimmen Sie bitte der Verwendung durch Cookies zu, indem Sie auf Akzeptieren klicken. Solange Sie nicht auf Akzeptieren geklickt haben, wird kein Cookie gesetzt.