Regionalverband
Magdeburg-Jerichower Land e.V.


 

Ziepel | Das der Landtagsabgeordnete und Burger Stadtratsvorsitzende Markus Kurze ein besonderes Verhältnis zum Deutschen Roten Kreuz hat, bewies er nun erneut, als er der DRK-Wasserwacht Burg 25 T-Shirts für die aktiven Rettungsschwimmer spendete. Die T-Shirts, so der Leiter der DRK-Wasserwacht Burg, Andreas Thiele, helfen dabei, die Wasserwacht-Mitglieder am Beckenrand zu erkennen. Das werden sie sicher, denn auf den T-Shirts befinden sich vorn auf der Brust das Logo der DRK-Wasserwacht und auf dem Rücken der Schriftzug „DRK-Wasserwacht“.
Thiele bedankte sich im Freibad Ziepel, in dem die DRK-Wasserwacht Burg ebenso wie im Freibad Möckern und bei Wassersportveranstaltungen die Absicherung des Bade- und Schwimmbetriebes übernimmt, bei Markus Kurze und nannte ihn einen „verlässlichen Partner“. Nicht zum ersten Mal hilft der Landtagsabgeordnete der DRK-Wasserwacht. Bereits in der Vergangenheit hat er sich finanziell für die DRK-Wasserwacht engagiert. „Die Anerkennung des Ehrenamtes ist mir wichtig. Das Absichern der Freibäder ist nicht selbstverständlich. Alle wollen baden und genau das braucht Sicherheit. Dazu sind die Mitglieder der DRK-Wasserwacht bereit“, erklärte Kurze bei der Übergabe der T-Shirts im Wert von 375,00 Euro.

 

Markus Kurze und Mitglieder der DRK-Wasserwacht Burg vor dem Becken des Freibades Ziepel mit den vom Landtagsabgeordneten gesponserten T-Shirts. Von links: Lars Neumann, Markus Kurze, Andreas Thiele, Vanessa Leue, René Ostheeren

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um die Seite zu optimieren. Damit die Webseite wie gewünscht funktioniert, stimmen Sie bitte der Verwendung durch Cookies zu, indem Sie auf Akzeptieren klicken. Solange Sie nicht auf Akzeptieren geklickt haben, wird kein Cookie gesetzt.