Regionalverband
Magdeburg-Jerichower Land e.V.


 

Loburg | Schon bald ist es soweit, dann werden aus der DRK-Kita „Burgspatzen“ Loburg wieder Kinder in einen neuen Lebensabschnitt verabschiedet. Die Kinder der jetzigen Amselgruppe werden dann als Abc-Schüler jeden Morgen mit ihren Schultaschen einen neuen Weg gehen und dabei neue Situationen erleben. Hierzu zählt auch die aktive Teilnahme am Straßenverkehr. Sei es durch die Fahrt mit dem Zweirad oder beim Überqueren von Straßen. Um die Kinder genau darauf vorzubereiten, sie für die Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren, lud die DRK-Kita die Regionalbereichsbeamten der Stadtgemeinde Möckern, Polizeihauptmeister Karsten Dannemann und Kriminalhauptmeister Mario Hecker zu sich ein.

Die beiden Regionalbereichsbeamten des Polizeireviers Jerichower Land nahmen die Einladung sehr gern entgegen und nutzten die Möglichkeit, die wissbegierigen Kinder über Verkehrszeichen, Verkehrsregeln und das Verhalten im Straßenverkehr zu informieren. Dabei blieb es nicht bei trockener Theorie. Auf dem Kitagelände zeigten die Vorschulkinder, was sie bereits wissen und ebneten so den Weg zu einem Ausflug in die Loburger Innenstadt. Begleitet von den beiden Regionalbereichsbeamten erhielten die Kinder einen direkten Einblick in die Gefahren, die im laufenden Straßenverkehr bestehen. Detailliert und kindgerecht erklärten Dannemann und Hecker an bestimmten Stellen rund um den Loburger Marktplatz, auf was die Kitakinder achten müssen und wie die Straße am besten zu überqueren ist, ehe jedes Kind aktiv die Straßenüberquerung unter den wachsamen Augen der Polizei üben konnte. Zum Abschluss des Besuches gab es natürlich für alle, die sich trauten, die Gelegenheit, einmal hinterm Steuer eines echten Polizeiautos zu sitzen. Die Kinder waren begeistert und bedanken sich an dieser Stelle noch einmal bei den beiden Polizeibeamten für die Zeit und die hilfreichen Lektionen zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr.

Immer wieder kommt es auch vor der DRK-Kita „Burgspatzen“ Loburg zu einer unnötigen Gefährdung von Kitakindern, weil Verkehrsteilnehmer mit ihren Fahrzeugen viel zu schnell an der Kita vorbeifahren. Aus diesem Grunde nahmen sich die beiden Regionalbereichsbeamten auch diesem Thema an und führten eine Geschwindigkeitsmessung durch. Dabei erhielten Dannemann und Hecker die Gelegenheit auch das Anschnallverhalten der Eltern und derer Kinder, sowie die Sicherheit der mitgeführten Kindersitze zu überprüfen. Wie sich bei den Kontrollen herausstellte, eine notwendige Maßnahme, die in der nächsten Zeit wiederholt werden soll.

Kriminalhauptmeister Mario Hecker erklärt den baldigen Abc-Schützen, was beim Überqueren einer Straße zu beachten ist. Die beiden Regionalbereichsbeamten der Stadtgemeinde Möckern nahmen sich viel Zeit, um den Kinder Fragen zu stellen und Fragen der Kinder zu beantworten. Wie gehe ich richtig über die Straße? Diese Frage wurde in einer praktischen Übung geklärt. Einmal in einem echten Polizeiauto sitzen, diese Gelegenheit nutzten viele der Vorschulkinder.

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um die Seite zu optimieren. Damit die Webseite wie gewünscht funktioniert, stimmen Sie bitte der Verwendung durch Cookies zu, indem Sie auf Akzeptieren klicken. Solange Sie nicht auf Akzeptieren geklickt haben, wird kein Cookie gesetzt.