Regionalverband
Magdeburg-Jerichower Land e.V.


 

Das Jahr 2019 bot vieles. Gutes, weniger Gutes und Dinge, über die wir sicher noch lange sprechen werden. Das gilt auch für den Sanitätswachdienst des DRK-Regionalverbandes Magdeburg-Jerichower Land e. V., der nun seine Jahresstatistik vorstellte. Im Jerichower Land und Magdeburg arbeiten die Gemeinschaften Wasserwacht, Bereitschaften und Jugendrotkreuz im Sanitätsfachdienst zusammen, um bei Veranstaltungen einen medizinischen Grundschutz sicher zu stellen. Der Sanitätswachdienst selbst bestehen aus ehrenamtlichen Helfern, die sich in ihrer Freizeit für die Sicherheit anderer einsetzen.

Der Ehrenamtskoordinator des DRK-Regionalverbandes, Marco Krüper, zeigte in der Jahresstatistik auf, wie vielfältig der ehrenamtliche Dienst im Sanitätswachdienst sein kann, und brachte dafür verschiedene Beispiele. Unter anderem waren die ehrenamtlichen Helfer bei großen Kulturveranstaltungen wie Stars for Free, dem Kaiser-Otto-Fest, aber auch bei kleineren Veranstaltungen, wie verschiedenen Tagen der offenen Tür dabei.

Insgesamt 8510 Stunden standen am Ende des Jahres in der Statistik. Diese vielen Stunden leisteten aber nicht allein die Mitglieder der Sanitätswachdienste des DRK-Regionalverbandes, wie Krüper mitteilte. „Unterstützung erhielten wir besonders bei großen Veranstaltungen von den DRK-Kreisverbänden Börde und Schönebeck, die ihre Sanitätswachdienste bereitstellten, um unsere Leistungsfähigkeit noch weiter zu erhöhen“, beschreibt er die Zusammensetzung der geleisteten Stunden. Immerhin 7625 Stunden blieben dennoch am Ende auf dem Konto der Sanitätshelfer aus dem DRK-Regionalverband. „Diese ehrenamtlich und in der Freizeit erbrachten Stunden verteilten sich auf 110 Mitglieder, aus den Gemeinschaften, die innerhalb des DRK-Regionalverbands, im Sanitätswachdienst als Helfer aktiv sind“, erklärt Marco Krüper weiter. Den Gemeinschaften stehen für ihre Aufgaben unter anderem Großfahrzeuge wie ein Gerätewagen Sanität, mehrere Krankentransportfahrzeuge, medizinisches Equipment und Zelte zur Verfügung, die je nach Veranstaltungslage zum Einsatz kommen. Die Ausbildung zum Sanitätshelfer ist für jeden Interessierten, ab dem 16. Lebensjahr, beim DRK-Regionalverband möglich.

Absicherung einer Veranstaltung durch den Sanitätswachdientst des DRK-Regionalverbandes MDJL e.V.

Wir suchen Dich!

Du suchst ein neues Hobby?
Dann frag uns nach allen Details.

Zum Kontaktformular

Anzeige

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um die Seite zu optimieren. Damit die Webseite wie gewünscht funktioniert, stimmen Sie bitte der Verwendung durch Cookies zu, indem Sie auf Akzeptieren klicken. Solange Sie nicht auf Akzeptieren geklickt haben, wird kein Cookie gesetzt.
Datenschutzerklärung Akzeptieren Ablehnen