Regionalverband
Magdeburg-Jerichower Land e.V.


 

Es ist der Höhepunkt des Jahres für Laufbegeisterte aus der Landeshauptstadt Magdeburg und Umgebung - der Magdeburg-Marathon. In diesem Jahr hatten sich 5000 Kinder, Frauen und Männer die Laufschuhe angezogen, um über verschiedene Distanzen die eigene Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Damit dem Laufvergnügen und natürlich der sportlichen Höchstleistung nichts im Wege standen, waren die Katastrophenschützer der Bereitschaften Magdeburg und Jerichower Land, sowie der DRK-Rettungsdienst vor Ort. Sicherten die Veranstaltung an verschiedenen Punkten der insgesamt 42,2 Kilometer langen Marathonstrecke ab. Für sie ging es nicht erst mit dem ersten Start um 9.15 Uhr los, sondern bereits um 8 Uhr. An den Messehallen, an denen sich auch Start- und Zielpunkt des diesjährigen Marathons befand, bauten die insgesamt 15 ehrenamtlichen Mitglieder des DRK-Sanitätsdienstes einen Behandlungsplatz auf, positionierten drei Krankentransportwagen, zwei Rettungswagen und einen Gerätewagen Sanität an der Strecke und waren zur Stelle, wenn Läufer medizinische Hilfe benötigten. Diese bestanden laut Einsatzleiter Marco Krüper vor allem in der Behandlung von kreislaufbedingten Beschwerden und solchen, die nach falschem Auftreten oder Laufrhythmen eingetreten waren. Für schwierigere Fälle stand zudem ein Notarzt bereit. Die hohe Teilnehmerzahl in diesem Jahr sorgte laut Krüper aber nicht für eine erhöhte Behandlungsrate der Läufer. Sein Fazit nach dem der letzte Läufer ins Ziel gekommen war: „Eine rundum gelungene Veranstaltung bei dem sich die Teilnehmer sehr gut auf die körperlichen Belastungen vorbereitet hatten. So gab es nur wenige wirkliche Fälle, in denen unsere Hilfe dringlich war.“ Für die ehrenamtlichen des DRK-Sanitätsdienstes war der Tag um 15 Uhr beendet.

Wir suchen Dich!

Du suchst ein neues Hobby?
Dann frag uns nach allen Details.

Zum Kontaktformular

Anzeige

Bildergalerie

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um die Seite zu optimieren. Damit die Webseite wie gewünscht funktioniert, stimmen Sie bitte der Verwendung durch Cookies zu, indem Sie auf Akzeptieren klicken. Solange Sie nicht auf Akzeptieren geklickt haben, wird kein Cookie gesetzt.
Datenschutzerklärung Akzeptieren Ablehnen