Regionalverband
Magdeburg-Jerichower Land e.V.


 

Burg | 30 Mal fünf Liter Desinfektionsmittel konnte der DRK-Regionalverband Magdeburg-Jerichower Land e. V. als Zuteilung vom Landkreis Jerichower Land entgegennehmen. Das Händedesinfektionsmittel wird für die besonderen Anforderungen an die Hygiene in den eigenen Einrichtungen benötigt.

Die Desinfektion von Händen und Flächen nimmt in der derzeitigen Situation in vielen Bereiche eine bedeutende Rolle ein. Eine Ansteckung durch Viren soll durch eine bewusstere Händehygiene und der Verwendung von Desinfektionsmitteln verhindert werden.

Der DRK-Regionalverband Magdeburg-Jerichower Land e. V., als Träger von Kindertageseinrichtungen, Jugendclubs, Seniorenwohnheimen und Sozialstationen und Einheiten des Katastrophenschutzes benötigt deshalb derzeit eine große Menge an Desinfektionsmitteln. Zwar haben viele Spirituosenhersteller mittlerweile auf die Produktion von Flächendesinfektionsmittel umgestellt, Händedesinfektionsmittel sind aber nach wie vor nur in geringen Mengen oder zu marktunüblichen Preisen zu bekommen.

Deshalb freuten sich die DRK-Geschäftsführer Frank Ruth und Andy Martius über das Angebot des Landkreises, dem DRK-Regionalverband Händedesinfektionsmittel kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

30 Kanister mit jeweils fünf Litern bot der Landkreis dem DRK-Regionalverband an und der sagte nun Danke.

In der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) des Landkreises erfolgte nun vor einigen Tagen die Ausgabe des Desinfektionsmittels. Marco Krüper, als Ehrenamtsbeauftragter nahm die insgesamt 150 Liter entgegen und verbrachte sie in die DRK-Geschäftsstelle in Burg. Von dort fanden die einzelnen Kanister ihren Weg in die jeweiligen DRK-Einrichtungen, wo sie bereits in kleinere Einheiten umgefüllt wurden und genutzt werden.

 

Foto: Landkreis Jerichower Land

Foto: Landkreis Jerichower Land

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um die Seite zu optimieren. Damit die Webseite wie gewünscht funktioniert, stimmen Sie bitte der Verwendung durch Cookies zu, indem Sie auf Akzeptieren klicken. Solange Sie nicht auf Akzeptieren geklickt haben, wird kein Cookie gesetzt.