Regionalverband
Magdeburg-Jerichower Land e.V.


 

Möser | Das Fußball-Ferien-Turnier ist sie vielen Jahren fester Bestandteil der Jugendarbeit in der Gemeinde Möser. Nachdem es einige Jahr durch private Hand organisiert wurde, übernahm 2019 der DRK-Regionalverband Magdeburg-Jerichower Land e. V. über seine DRK-Jugendclubs in der Gemeinde Möser die Organisation und Durchführung. Dann kam Corona und die traditionellen Termine zu den Oster- und Oktoberferien mussten abgesagt werden. In diesem Jahr sollten die jungen Kicker nicht enttäuscht werden und so suchten die DRK-Jugendbetreuer Christian Luckau und Horst Wiechmann nach einer Lösung, um den Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis 17 Jahren ein tolles Turnier mit Spaß und Pokalen ermöglichen zu können. Am Ende gab es eine Variante, die auch den Infektionsschutz beachtete. Statt des üblichen Hallenturniers wurde in diesem Jahr auf dem Rasen um Tore und Siege gespielt. Möglich machte dies die Turn- und Sportgemeinschaft „grün-weiß“ Möser, (TSG) deren Vorsitzender Burghard Klein sofort bereitwillig den Kleinfeldplatz der TSG zur Verfügung stellt. Darüber hinaus waren die Platzwarte um Ricky Jahns zu freundlich ehrenamtlich und noch am Morgen des Fußball-Ferien-Turniers auf dem Kleinfeldplatz neu Seiten- und Mittellinien zu ziehen, damit auch alles nach den Regeln vonstattengehen konnte. Pünktlich zur anberaumten Zeit konnten der Möseraner Ortsbürgermeister Peter Hammer und die beiden DRK-Jugendwarte Horst Wiechmann und Christian Luckau 15 Kinder und Jugendliche am Sportplatz begrüßen. Der Altersdurchschnitt aller betrug zwölf Jahren.
Die Auslosung brachte wie gewünscht, Kinder und Jugendliche zusammen, die sich höchsten aus dem Bus oder vom Schulhof kannten. Jetzt mussten sie gemeinsam agieren und kommunizieren, um zu gewinnen. Die Ordnung auf dem Platz stellte derweil Horst Wiechmann als Präsident des Kreisfußball-Verbandes mit seiner Pfeife sicher.
Dies klappte wie in den Vorjahren hervorragend. Wie hoch die Sozialkompetenz bei allen Kindern und Jugendlichen ausgeprägt war, zeigte sich immer wieder im Turnierverlauf. Selbst vermeidlich schwache Mitspieler erhielten vom eigenen Team aber auch von gegnerischer Seite die Gelegenheit, mit dem Ball aufs Tor zuzulaufen und einen Torschuss abzugeben.
Mit einem kleinen Turnier im 9-Meter-Schießen endete das Fußball-Ferien-Turnier nach gut drei Stunden. Alle konnten bis dahin mindestens ein persönliches Erfolgserlebnis verbuchen. Der große Erfolg wartet jedoch mit der Siegerehrung. Wie immer galt es die beste Spielerin, den besten Spieler, den besten Torschützen und den besten Torwart zu ermitteln. Diese Aufgaben übernahmen in diesem Jahr zwei junge Mädchen, die sich das Turnier ansahen und zeitgleich für die Zeitnahme und Punkteauswertung verantwortlich zeigten. Zum diesjährigen Fußball-Ferien-Turnier, das als Nachholturnier für 2020 halt, wurden Helena als beste Spielerin, Leni als bester Spieler, Tim zum besten Torwart und Julian mit 16 Toren zum besten Torschützen gekürt. Den Pokal der Siegermannschaft nahmen Johanna, Diego, Pascal und Julian entgegen. Nachdem die Pokale überreicht waren, galt es die verlorene Energie wieder aufzufüllen. Eigens dafür wurde am DRK-Jugendclub „PikAS“ Möser der Grill entzündet und alle mit Bratwürstchen verköstigt.

 2_DRK-Jugendbetreuer Christian Luckau und die Siegermannschaft um Johanna , Diego, Pascal Kersten, Julian 1_Das Kleinfeld der TSG bot die idealen Voraussetzungen für das Fußball-Ferien-Turnier 3_Helena erhält hier den Pokal als beste Spielerin des Turniers von Jamie Berg. 4_Jamie Berg und Freya Luckau übernahmen in diesem Jahr die Zeitmessung und Punkteauswertung.jpg 5_Mit Eifer und Elan spielten die Mädchen und Jungen um jedes Tor

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um die Seite zu optimieren. Damit die Webseite wie gewünscht funktioniert, stimmen Sie bitte der Verwendung durch Cookies zu, indem Sie auf Akzeptieren klicken. Solange Sie nicht auf Akzeptieren geklickt haben, wird kein Cookie gesetzt.