Regionalverband
Magdeburg-Jerichower Land e.V.


 

Hohenwarthe | Ein zweiteiliges Projekt zweier Studentinnen der Hochschule Magdeburg-Stendal klärte Kinder, Jugendliche und junge Heranwachsende im DRK-Jugendclub „Zur alten Scheune“ in Hohenwarthe über die Grauzonen von Sozial Media auf.

Die beiden Studentinnen Lea und Sarah beleuchteten dabei im ersten Teil ihres Projektes zunächst die Grundlagen und Definitionen von Social Media, um dann mit den Teilnehmenden die Gefahren innerhalb dieses medialen Raumes zu besprechen. Vor allem, wie sich Nutzende von sozialen Plattformen vor verschiedenen Gefahren schützen können, wurde dabei gemeinsam erarbeitet und diskutiert. Gerade Gefahrenbereiche, die von vielen Kinder und Jugendlichen, aber auch von jungen Heranwachsenden nicht immer als solche erkannt werden, wurde hierbei thematisiert. Die Gefahr, durch im Hintergrund agierenden Algorithmen der jeweiligen Plattformen in einer Informationsblase gefangen zu werden und dadurch in eine unterbewusste Manipulation in der Wahrnehmung und Gewichtung von Informationen zu verfallen, war hier das Hauptthema. Die Sensibilisierung dafür knüpfte direkte an den zweiten Teil an, der sich mit Fake News und Cybermobbing befasste. Hierzu wurden verschiedene Kurzfilme präsentiert, die sich zum einen mit dem durch seine Youtube-Aktivitäten bekannt gewordenen Reiner Winkler alias „Drachenlord“, dessen Geschichte und die über ihn verbreiteten Informationen sowie mit der Einstufung von Informationen und Quellenrecherchen befassten.

Hier erfuhren die Teilnehmenden, dass nicht alles, was irgendwo verbreitet wird, auch der Wahrheit entsprechen muss und dass es sinnvoll ist, bestimmte Dinge kritisch zu hinterfragen und selbst zu recherchieren, anstatt Meinungen ungeprüft zu übernehmen.

    

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um die Seite zu optimieren. Damit die Webseite wie gewünscht funktioniert, stimmen Sie bitte der Verwendung durch Cookies zu, indem Sie auf Akzeptieren klicken. Solange Sie nicht auf Akzeptieren geklickt haben, wird kein Cookie gesetzt.