Regionalverband
Magdeburg-Jerichower Land e.V.


 

Magdeburg | „Herzlichen Willkommen“ sang Martin Rühmann auf der Bühne, die er und seine „neuen Nachbarn“ im Garten des DRK-Bürgerhauses Alt Olvenstedt aufgebaut hatten. „Herzlich willkommen in Alt Olvenstedt“ drang es an die Ohren der Familien, die es sich mit Picknickdecken und Sitzgelegenheiten auf dem Rasen gemütlich gemacht hatten. Britta Goehring, Leiterin der DRK-Geschäftsstelle Magdeburg des DRK-Regionalverbandes Magdeburg-Jerichower Land e. V. freute sich über den regen Zuspruch, den das erste Kinderkonzert im Bürgerhaus gefunden hatte. „Wir waren uns nicht sicher, wie die Alt Olvenstedter unser Angebot annehmen würden. Das wir nun so viele Gäste aller Generationen begrüßen können, freut mich“, meint sie nach der offiziellen Eröffnung.
Während Martin Rühmann mit den Kindern agierte, sie zu Purzelbäumen, zum Klatschen und anderen Albernheiten herausforderte, galt es für die gute Seele des DRK-Bürgerhauses Veronika Wagener das Kuchenbuffet zu organisieren. Neben Kaffee und anderen Getränken hatten die Mitarbeiter der DRK-Geschäftsstelle Magdeburg fleißig in ihren Rezeptbüchern geblättert und so ein ansprechendes Kuchenangebot ermöglich. Dies nahmen die Gäste des Kinderkonzertes gern an. Angenommen wurde auch das Programm auf und neben der Bühne, das sich nicht nur auf die musikalische Unterhaltung stützte.
„Es ist toll hier“, verriet die kleine Nathalie (10) schüchtern, ihren Blick dabei nicht von der Bühne lassend. Kein Wunder, schwebten dort doch gerade Riesenseifenblasen durch die Luft. Später am Nachmittag erhob sich gar ein riesiges Tuch und nahm die Kinder unter sich mit in eine bunte Welt.
Martin Rühmann & neue Nachbarn auf der Bühne, die Familien auf der Wiese. So wurde eine Konzertatmosphäre erzeugt, die nicht besser zu einem Sonntagnachmittag hätte passen können.
Schausteller sorgen im Weiteren mit ihrer Akrobatik und ihren Einlagen für viele lachende und staunende Gesichter und mittendrin Sylvia Oswald. Sie ist seit Jahresbeginn die neue Leiterin des DRK-Jugendclub „Alt Olvenstedt“, der seine Räumlichkeiten im DRK-Bürgerhaus gefunden hat. „Es ist schön zu sehen, wie die Kinder sich hier wohlfühlen. Vielleicht sehe ich das ein oder andere Gesicht ja auch bald bei mir im Jugendclub“, erklärte sie. Diese Hoffnung teilte auch Britta Goehring, die mit dem Kinderkonzert das DRK-Bürgerhaus nach der langen coronabedingten Schließung wieder ein Stück weit in das Bewusstsein der Alt Olvenstedter rücken möchte. Dass ihr das gelungen ist, zeigten die vielen Familien, die gemeinsam sangen und schunkelten.

        

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um die Seite zu optimieren. Damit die Webseite wie gewünscht funktioniert, stimmen Sie bitte der Verwendung durch Cookies zu, indem Sie auf Akzeptieren klicken. Solange Sie nicht auf Akzeptieren geklickt haben, wird kein Cookie gesetzt.