Regionalverband
Magdeburg-Jerichower Land e.V.


 
 
Magdeburg | Es ist ein Zeichen der Wertschätzung, das von der Firma Karlowsky Fashion aus Hohendodeleben gesetzt wurde. Das im Jahr 1892 in Magdeburg gegründete, seit 2008 in der Börde ansässige und in fünfter Generation bestehende Familienunternehmen hat sich dazu entschlossen, dem DRK-Regionalverband Magdeburg-Jerichower Land e. V. 7000 Kasacks zu spenden. Kasacks, das sind Kittel, die vor allem im Bereich der Reinigung, Pflege und Medizin genutzt werden. „Wir sind der Firma Karlowsky Fashion sehr dankbar für deren Unterstützung. Unsere 420 Pflegefachkräfte in den vier Sozialstationen, zwei Tagespflegeeinrichtungen, sechs Seniorenwohnzentren und Seniorenwohnanlagen arbeiten derzeit unter erschwerten Bedingungen und sehen das soziale Engagement der Firma Karlowsky Fashion GmbH, als Motivation und Danksagung zugleich, weiter mit dem gleichen Herzblut für die Menschen da zu sein, wie sie es bisher auch getan haben. Dass die Pflegefachkräfte dies nun in neuer Arbeitskleidung tun können, freut mich besonders“, erklärt der Geschäftsführer des DRK-Regionalverbandes Magdeburg-Jerichower Land e. V. Frank Ruth.
Ganze acht Europaletten brauchte es, um die 7000 Kittel in allen Größen, sicher für den Transport zu verpacken. Die ersten Kasacks wurden nun im DRK-Seniorenwohnpark Magdeburg, an die dortigen Pflegefachkräfte übergeben. Anwesend waren neben dem Geschäftsführer der Karlowsky Fashion GmbH, Thomas Karlowsky und dessen Sohn Nils Karlowsky, auch der DRK-Geschäftsführer, Frank Ruth, einige Pflegefachkräfte und der Geschäftsführer der IHK Magdeburg, Wolfgang März. Sie präsentierten neben den Kittel auch einen großen Spendenbeleg, den der DRK-Regionalverband an Thomas Karlowsky überreichte. 
Die Spendenhöhe beläuft sich auf 150.000 Euro. „Eine Summe, die nicht selbstverständlich und schon gar nicht alltäglich ist“, meint Frank Ruth.

 
  
 
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um die Seite zu optimieren. Damit die Webseite wie gewünscht funktioniert, stimmen Sie bitte der Verwendung durch Cookies zu, indem Sie auf Akzeptieren klicken. Solange Sie nicht auf Akzeptieren geklickt haben, wird kein Cookie gesetzt.