Regionalverband
Magdeburg-Jerichower Land e.V.


 
Select a news topic from the list below, then select a news article to read.

2_DRK-Jugendbetreuer Christian Luckau und die Siegermannschaft um Johanna , Diego, Pascal Kersten, JulianMöser | Das Fußball-Ferien-Turnier ist sie vielen Jahren fester Bestandteil der Jugendarbeit in der Gemeinde Möser. Nachdem es einige Jahr durch private Hand organisiert wurde, übernahm 2019 der DRK-Regionalverband Magdeburg-Jerichower Land e. V. über seine DRK-Jugendclubs in der Gemeinde Möser die Organisation und Durchführung.

Weiterlesen...

Burg | Die reinen Zahlen zur neuen DRK-Seniorenwohnanlage „Niegripper Chaussee Siedlung“ sind schnell bekannt gegeben.

Durch eine Investition des DRK-Regionalverbandes Magdeburg-Jerichower Land e. V. von 2,5 Millionen Euro sind in Burg 28 barrierefreie und teils behindertengerechte Appartement-Wohnungen entstanden. Ihre Raumaufteilung ermöglicht ein selbstbestimmtes Wohnen im Alter auf Fläche von 32 Quadratmeter und 43 Quadratmeter pro Appartement.

Allein das macht die DRK-Seniorenwohnlage aber nicht aus.

Weiterlesen...

Pressemitteilung des DRK-Generalsekretariats

Spendenaufruf - DRK: Lage in Hochwassergebieten bleibt weiterhin bedrohlich
Berlin, 16.07.2021, 035/21

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sieht für viele Menschen in den Katastrophengebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz noch keine Entspannung. „Die Lage ist verheerend und bleibt weiterhin bedrohlich. Es geht immer noch darum, Leben zu retten und Menschen mit dem Notwendigsten zu versorgen“, sagt DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt. Viele Ortschaften seien nach wie vor unzugänglich. Mehr als 3.500 DRK-Helferinnen und Helfer seien vor Ort im Dauereinsatz. Unterstützung erhielten sie vom DRK-Generalsekretariat und DRK-Landesverbänden aus ganz Deutschland. Das DRK ruft außerdem zu Spenden für die von der Katastrophe betroffenen Menschen auf.

Weiterlesen...

Magdeburg/Jerichower Land | Die Flutereignisse in Rheinlandpfalz, Nordrhein-Westfalen, Bayern und Sachsen haben viele Menschen in unserem Verbandsgebiet erschüttert und bewegt. Die Bilder von überfluteten Dörfern und zerstörten Häusern haben große mediale Aufmerksamkeit erregt.
Die Solidarität und Anteilnahme mit den Betroffenen lässt immer mehr Menschen direkte Hilfe anbieten. Die Spendenbereitschaft ist daher groß. So groß, dass die Helfer vor Ort immer mehr Kräfte für die Annahme und Sortierung von Sachspenden aufbringen müssen.

Weiterlesen...

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um die Seite zu optimieren. Damit die Webseite wie gewünscht funktioniert, stimmen Sie bitte der Verwendung durch Cookies zu, indem Sie auf Akzeptieren klicken. Solange Sie nicht auf Akzeptieren geklickt haben, wird kein Cookie gesetzt.